November 29, 2014 Flattr this

Maschine Webfont. Frei, wie in Bier.


1994 hatte ich eine dieser ultraportablen Reiseschreibmaschinen mit einem schon ziemlich lädierten Schriftbild. Dieses Schriftbild gefiel mir und ich wollte es gerne ins digitale Zeitalter rüber retten. Und genau das habe ich dann einfach getan.

Maschine book preview
Maschine Book

Ich habe alle verfügbaren Zeichen auf ein Blatt Papier getippt, eingescannt, in Altsys Fontographer nachkonstruiert und somit meinen ersten Typ 1 Postscript-Font geschaffen. Der Font enthält weder einen Klammeraffen (ät-) noch ein Euro-Zeichen. Ja, Kinder, Neunzehnhundertvierundneunzig gab es nämlich noch keinen Euro und mit einer Reiseschreibmaschine konnte man keine E-Mails schreiben. Vielleicht finde ich ja mal die Zeit, ein paar fehlende Glyphen zu ergänzen.

Nun bin ich durch Zufall auf die alten Dateien gestossen, konnte sie in ein zeitgemäßeres Format konvertieren und – Ladies and Gentlemen – präsentiere euch nun (ja ist denn schon wieder Weihnachten) meinen „Maschine“-Font als Webfont (.eot, .svg, .ttf, .woff).

Den Font, der einen normalen und einen fetten Schnitt beinhaltet, stelle ich unter folgender CC-Lizenz zur Verfügung:

Creative Commons LizenzvertragMaschine von Stefan Seiz ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Viel Spass damit!

Download „Maschine“

Posted in: , by seiz | Comments (0)

Post a comment